Komitee für ElementarTeilchenphysik

Das Komitee für Elementarteilchenphysik ist die Vertretung der deutschen Teilchenphysikerinnen und Teilchenphysiker, die an mehr als 20 Universitäten, beim europäischen Forschungszentrum CERN, am Helmholtz-Zentrum DESY, an zwei Max-Planck-Instituten sowie an außereuropäischen Forschungszentren arbeiten. Neun KET-Mitglieder werden durch geheime Wahl bestimmt, sechs Mitglieder gehören von Amts wegen dem Komitee an. Hinzu kommen Vertreterinnen und Vertreter der Komitees KAT, KHuK und KfB, sowie von yHEP. Das Komitee wurde im Jahr 2000 gegründet.

Das KET findet und formuliert in engem Kontakt mit der Gemeinschaft der deutschen Teilchenphysikerinnen und -physiker und mit dem Ziel größtmöglichen Konsenses deren gemeinsame Ziele und Interessen und vertritt sie repräsentativ nach außen.

 

Veranstaltungshinweis: am 4. Juli 2022 finden bundesweit an 14 Standorten Veranstaltungen aus Anlass der Entdeckung des Higgs-Teilchens vor 10 Jahren statt: 10 Jahre Higgs